Zurück zur Liste

Voriges BildNächstes BildBild vergrößern

 

Cultura Trail Römerweg


Startpunkt:
Rekawinkel (Bhf.)
Endpunkt: Neulengbach (Hst.)


Wegabschnitt Rekawinkel – Finsterleiten:
Vom Bahnhof Rekawinkel bergauf zur Bundesstraße. Auf der Bundesstraße ca. 500 m nach Westen, dann weiter auf der Straße nach Kogl (blaue bzw. gelb/grüne Markierung). Eine Wegtafel weist bald auf die Abzweigung Finsterleiten – Buchberg hin und wir folgen der blauen Markierung. Weiter auf einer Forststraße (Radfahren erlaubt von 15.4. – 31.10.). Leicht bergab zu einer großen Wiese und über eine weitere Wiese zur Finsterleiten. Auf geschwungenem Weg gelangen wir zum „Römerstern“, auf einem flachen Sattel mit großer Wiese gelegen.

Wegabschnitt Finsterleiten – Eichberg – Oed/Burgstall:
Vom „Römerstern“ führt der Weg nach Norden zum Waldrand; hier sehen wir mehrere römerzeitliche Hügelgräber aus dem 1. bis 2. Jhdt. n. Chr.
Der blau und gelb/grün markierte Weg führt nun durch den Wald (lehmiger Untergrund, bei feuchtem Wetter rutschig). Die Hauptwanderrichtung ist nun nach Nordwesten. Bei einem Wegkreuz östlich Winten führt der Weg hinaus auf eine offene Hochebene. Bei der Straßenkreuzung Maria Anzbach – Dornberg entlang der Straße nach Erlaa, am Gasthof vorbei. Bei der nächsten Wegabzweigung biegen wir in den Wald hinein. Hier folgen wir einer schon römerzeitlich angelegten Straße mit mehreren Hügelgräbern. Der Weg führt nördlich am Eichberg vorbei in einen lichten Wald mit lockerem Baumbestand (hier auf die blaue Markierung achten!). An der Westseite des Eichberges sind mehrere parallele Altwege als lang gezogene Gräben sichtbar. Vom Wald hinaus führt der Weg entlang der Asphaltstraße. Bald erhebt sich vor uns der Buchberg (469 m) mit seiner hölzernen Aussichtswarte. Linker Hand sehen wir den Gföhlberg (885 m) und das Schloss Neulengbach. Wir erreichen Oed und biegen nach Südwesten in den Ort Burgstall. Der Name deutet auf die Befestigungsanlage auf dem nahen Buchberg hin.

Wegabschnitt Burgstall – Buchberg – St. Laurenzi – Neulengbach:
Von Burgstall auf einem asphaltierter Fahrweg bergauf. Unmittelbar vor dem Gipfel sind die Reste der prähistorischen Wallanlagen gut zu erkennen. Am Gipfelplateau (469 m) befinden sich ein Schutzhaus und die 22,5 m hohe Buchberg-Warte, die im Jahre 2004 eröffnet wurde und eine wunderbare Fernsicht bis zum Ötscher bietet. Auf der Aussichtsplattform der Warte sind alle wesentlichen Gipfel angezeigt. Bilder erinnern an die alte Buchbergwarte, die nach einem Blitzschlag abgebrannt ist.
Nach Rast und Stärkung gehen wir den Weg zur ersten Abzweigung zurück und folgen der gelben Markierung durch einen Eichen-Buchen Mischwald zu einem Wegkreuz (von hier Abkürzung nach Neulengbach möglich). Weiter entlang der blauen Wegmarkierung bis zum Kirchlein St. Laurenzi. Der weitere Abstieg ist einfach (blaue Markierung). Oberhalb Almersberg bietet sich ein großartiger Blick auf Neulengbach. Hier wechselt die Markierung auf gelb und führt uns durch Neulengbach zum Bahnhof.

Alternative Zugänge:
Von Eichgraben-Altlengbach (Hst.) zur Finsterleiten
Von Maria Anzbach (Hst.) nach Burgstall


Tourinfo

Startort:
Rekawinkel
Region:
Niederösterreich
Schwierigkeit:
Schwierigkeitsstufe: leicht
Länge:
12.3 km
Dauer:
3:30 Std.



Höhenprofil

Höhenprofil