Zurück zur Liste

Voriges BildNächstes BildBild vergrößern

 

Bisamberg

Startpunkt: Stammersdorf, Endstation Straßenbahn Linie 31
Endpunkt: Strebersdorf, Edmund-Hawranek-Platz, Straßenbahnlinie 26 An- und

Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Straßenbahn Linie 31 (Stammersdorf) bzw. 26 (Strebersdorf)(www.wienerlinien.at)

Gehzeit: ca. 2,5 Stunden (etwa 10 km)

Einkehrmöglichkeiten: zahlreiche Gasthäuser/Heurige

Wegbeschreibung: Nordwestlich der Straßenbahnhaltestelle, beim Freiheitsplatz, beginnt die Erbostgasse, die zu der Gasse „In den Gabrissen“ führt, dem Startpunkt des Natura Trails. Von dort verläuft der Weg nach kurzer Gehzeit auf der Luckenholzgasse später Mitterhaidenweg in nördliche Richtung zum Gebiet der „Alten Schanzen“ mit seinen artenreichen Trockenrasen, wo Bänke zur Rast einladen. Wir gehen weiter nach Norden, zur zweiten Schanze, die wir entlang des verfallenen Gebäudes queren, und dann in südlicher Richtung auf das Waldstück Herrenholz zu. An diesem entlang in westliche Richtung bis zum Ende des Wäldchens. Danach queren wir die Stammersdorfer Kellergasse und folgen dem Weg ein Stück nach links versetzt weiter „In den Broschäckern“ entlang von Weingärten (Ein Abstecher zu den zahlreichen Heurigen ist empfehlenswert!). Mit einem leichten Anstieg erreichen wir ein Waldgebiet und folgen der asphaltierten Forststraße bis zu einer kleinen Wiese. Diese wird gegen den Uhrzeigersinn umrundet bis wir die Infotafel zum „Ziesellebensraum“ erreichen. Dort verlassen wir den asphaltierten Weg und wandern entlang des eingezäunten Weingartens, diesen immer zu unserer Rechten, bis wir auf eine gepflasterte Straße, den Kallusweg, treffen, den wir bergab gehen. Nach einiger Zeit gelangen wir zu einer Holztreppe, der wir folgen. Oben angelangt führt der Weg durch Weingärten auf die Senderstraße, wo wir nach links gewandt zu einem Parkplatz und Gasthaus beim Steinernen Kreuz kommen. An dem Gasthaus vorbei, biegen wir in die Untere Jungenberggasse ein, die nach kurzem Weg mit beeindruckender Aussicht auf die Stadt Wien zu einem imposanten Hohlweg wird, dem wir bis zum Ende folgen. (Bei der Bründelgasse, weder nach rechts noch links weitergehen, sondern der Rampe vis a vis folgen.)

Hinweise:
• Den Hohlweg Untere Jungenberggasse bei starken Gewittern/ starken Regengüssen meiden,     da sich das Wasser sehr schnell zu einem Bach sammeln kann.
• Auch westlich des Freiheitsplatzes befinden sich in der Stammers- dorfer Straße Heurige, die zur Einkehr einladen.


Tourinfo

Startort:
Stammersdorf
Region:
Wien
Schwierigkeit:
Schwierigkeitsstufe: mittel
Länge:
10 km
Dauer:
2:30 Std.
Höhenmeter:
134 hm
Höchster Punkt:
306 m



Höhenprofil

Höhenprofil