Zurück zur Liste

March-Thaya-Zwickel

Start- und Endpunkt:
Hohenau, Rad-Info-Treff

Anreise:
Mit der Bahn nach Hohenau; Fahrradmitnahme begrenzt möglich. Alternativ auch nach Rabensburg, Bernhardsthal, Lanzhot oder Brodské. www.oebb.at
Radwege in der Region:KTM-Radweg, Euro Velo 9 March-Panorama Radweg
www.weinviertel.at Greenway Prag-Wien

Fahrzeit:
ca. 5 Stunden (rund 45 km)

Wichtig:
Gültiger Reisepass und Schutzhelm (in der Slowakei verpflichtend). Im tschechischen Soutok ist das Radfah- ren abseits der Forstwege verboten. Das Befahren der Wegvarianten und Abstecher abseits beschilderter Rad- routen erfolgt auf eigene Gefahr. Bei Hochwasser können Abschnitte des Natura Trails nicht benutzbar sein.


Wegbeschreibung: Vom Rad-Info-Treff im Zentrum von Hohenau fährt man Richtung Kellerberg und folgt dann der Radroute 914 entlang der Bahn nach Rabensburg. Dort empfiehlt sich ein kurzer Ab- stecher in das Naturschutzgebiet Rabensburger Thaya-Auen: nach dem Bahnhof Querung der Bahn, weiter Richtung Zent- rum und dann Richtung Sportplatz-Erlebnisbad-Infozentrum, wo der neu eröffnete „Au-Erlebnis-Weg“ startet. Diesem kann man mit dem Rad bis zum Hochwasserschutzdamm am Rand des Naturschutzgebietes folgen.
Zurück auf der Radroute 914 geht es entlang der Bahn weiter Richtung Norden. Nahe der Bernhardsthaler Tumuli (Grabhügel) führt diese ein kurzes Stück entlang der Bundesstraße. Ab der Abzweigung beim Tobeschkreuz am Bernhardsthaler Teich folgt man der Liechtenstein-Radroute Richtung Zollhaus und weiter durch den Auwald über die Grenze nach Tschechien. Nun folgt man der Radroute 42. Nach der Überquerung der Thaya führt diese ins Gebiet des Soutok und weiter zum Jagdschloss Pohansko. Ab hier folgt man der Radroute 43 Richtung Lanzhot. Nach ca. 1,5 km führt ein lohnenswerter Abstecher in den Soutok. Über Lany und Doubravka kann man auf Forstwegen die romantische Aulandschaft des Soutok durchqueren. Hat man sich jedoch für die ausgeschilderte Radroute 43 über das Städtchen Lanzhot entschieden, folgt man ab der Kirche der Radroute 44, die ein Stück durch den Auwald und dann entlang der Autobahn bis zur Slowakischen Grenze nahe Brodské führt. Nach der Überquerung der March folgen wir dem Iron Curtain Greenway entlang des Schutz- dammes nach Süden. Ein Abstecher zum Zusammenfluss von March und Thaya nahe der österreichischen Grenze ist ebenfalls empfehlenswert. Zuletzt folgt man der March-Panorama- Radroute Richtung Westen. Am Grenzübergang Hohenau führt eine Brücke über die March zurück nach Niederösterreich. Ein Besuch bei der Vogelberingungsstation in Hohenau / Ringelsdorf rundet den Tag ab.


Tourinfo

Startort:
Hohenau
Region:
Niederösterreich
Schwierigkeit:
Schwierigkeitsstufe: leicht
Länge:
45 km
Dauer:
5:00 Std.
Höhenmeter:
124 hm
Höchster Punkt:
166 m



Höhenprofil

Höhenprofil